Lopas wurde im Jahr 2009 aus der erfolgreichen Forschungsreihe "Haus der Zukunft" von Herbert Kirl, Georg Jeitler und der Holzbau Willibald Longin GmbH gegründet. Die Geschäftsidee aus einem Forschungsprojekt ein Unternehmen zu gründen basiert auf den außergewöhnlichen Ergebnissen des Forschungs- und Demonstrationsgebäudes "Lehmpassiv-Bürohaus Tattendorf"  (1).

Lopas ist damit der erste Fertighaushersteller weltweit, der ausschließlich eine Bausubstanz praktisch ausschließlich aus Holz, Stroh und Lehm herstellt.

Dieses Forschungshaus ist auch die Firmenzentrale der Lopas GmbH.

Zitat aus der Auszeichnung des BMVIT:

„Eine internationale Jury hat dieses Projekt als europaweit richtungsweisendes „Haus der Zukunft“ – Demonstrationsgebäude ausgewählt.... Bei diesem Gebäude wurden wesentliche Ergebnisse des Forschungs- und Technologieprogramms „Haus der Zukunft“ des österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) aufgegriffen und mit Pioniergeist umgesetzt.“

Anm.1:

Die Forschungsberichte zu diesem Projekt finden sie unter „Literatur“