Mit Holz lässt sich eine große Bandbreite an Architektur abbilden. Dabei hat Holz den Vorteil, dass bei komplexen Übergängen wie Dachvorsprüngen eine ansprechende Architektur beibehalten werden kann, ohne dabei Wärmebrücken zu riskieren.

Holz ist ein nachwachsender und lokal verfügbarer Rohstoff der mittels nachhaltiger Waldbewirtschaftung gewonnen wird. Es wächst gleich viel Holz nach wie geschlägert wird. Das Holz wird in Sägewerken zu Schnittholz verarbeitet und kammergetrocknet ausgeliefert.

Als Bauholz verarbeitet Lopas größtenteils Fichte, aber auch Lärche und Kiefer. Holz zeichnet sich durch Langlebigkeit und Zähigkeit aus und ist im Fall von  Erdbeben durch seine elastischen Eigenschaften statisch stabiler als Ziegel oder Beton.