Bei den LOPAS Außenbauteilen wie Decken oder Wände ist eine Lehmputzschicht Standard. Damit erreichen LOPAS Häuser ein unvergleichliches Raumklima. Durch die dicke Schicht von 4,5 cm an den Außenwänden und 2,5 cm an den Decken kommt zudem Masse in den Innenraum, welche die Luftfeuchte ausgleicht, Luftschadstoffe abbaut und eine hochwirksame Speichermasse darstellt. Bei der Herstellung von Biofaserlehmputz werden dem Lehm Sand, Ton und Pflanzenfasern beigemengt. Das Ergebnis ist eine homogene, hohlraumfreie Masse an der Innenraumseite der Wand. Die Installationen verlaufen eingebettet im Lehmputz, der auch einen enormen Brandschutz für das Haus bewirkt. (s. Kapitel "Brandschutz'") Mit dem Lopas-Bausystem erhalten Sie daher in einzigartiger Weise die Vorteile des Massivbaus zusammen mit den Vorteilen des modernen Holz-Leichtbaus.

 

                             Lehm-Passivhaus Tattendorf